Es passiert nicht häufig, dass über die Eröffnung einer neuen Kinderarztpraxis berichtet werden kann. Seit Juli 2023 behandelt Kinderärztin Stefanie Brätter in ihrer Praxis in der Möckernschen Straße Babys, Kinder und Jugendliche mit chronischen Beschwerden.

Mit Beginn ihres Medizinstudiums stand fest – sie wird Kinderärztin. Nach dem Studium, der Ausbildung zur Kinderärztin und unzähligen Kinderbehandlungen, schloss sie 2014 ihre Facharztausbildung zur Kinder- und Jugendärztin ab.

Im Sommer 2016 kam ihr erstes Kind auf die Welt. Doch leider stand schnell fest: „Ihr Kind ist chronisch krank…“. Mit der Therapie wurde es besser, doch nach dem Absetzen der Medikamente bald wieder schlechter und die Nächte wieder schlaflos. Ein ständiger Kreislauf begann krank – Medikamente – besser – krank.

Der Wendepunkt kam 2018. Mit der ganzheitlichen Therapie waren ein knappes Jahr später keine Medikamente mehr notwendig und die Nächte für alle ruhig.
Von da an war ihr Interesse für die ganzheitliche Medizin geweckt, so dass sie Anfang 2020 ihre Ausbildung in den Naturheilverfahren begann. In mehrjähriger Ausbildung sammelte Stefanie Brätter wertvolles Wissen über die Therapie mit Heilpflanzen, Ernährung, Bewegung, Wasser und für eine mentale Gesundheit.

Seitdem behandelt Stefanie Brätter chronisch kranke Kinder. Dabei fließt der Wissensschatz aus der Kinderheilkunde, Naturheilkunde, der Psychosomatik sowie aus persönlicher Erfahrung in ihre Tätigkeit ein.

Möckernsche Str. 2
04155 Leipzig
0151/40353583
stefanie.braetter@mailbox.org
www.kinderaerztin.braetter.de

Autor: Peter Petzka